27.03. - 18.05.2019

HUBERT BLANZ. TwentyFourSeven

Hubert Blanz, Urban Codes – Lichtdiagramm 04, 2018, C-Print auf Dibond, entspiegeltes Glas gerahmt, 114 x 149 cm

Opening: 26. März 2019, 19.00 - 21.00 Uhr, in Anwesenheit des Künstlers.

Einleitende Worte von Christoph Thun-Hohenstein, Direktor MAK.

 

Zu Fuß und über mehrere Monate ist im nächtlichen Chicago die Serie „Urban Codes – Lichtdiagramme“ entstanden, in der Hubert Blanz sich mit Licht beschäftigt, einem der signifikantesten Elemente von Stadt. In jeweils einem Foto hat er zahlreiche beleuchtete Büro-Wolkenkratzer miteinander kombiniert. Entstanden ist ein überwältigendes rasterartiges Lichtgefüge, in dem dennoch jedes Gebäude eine individuelle Ausstrahlung hat, die durch eine Art Lichtcode entschlüsselt zu werden scheint.

 
„Hubert Blanz ist der Science Fiction Autor der österreichischen Fotografie. […] Die Gitterstruktur der Stahlskelettbauten von Chicago, die Fensterteilungen – der unermüdliche Blick sammelt die strukturellen Module der Stadt, die Raster, die über ihr liegen, die Urban Codes, die bei Nacht von den beleuchteten Büroräumen ausgeschickt werden.“ (Ruth Horak)

 

 

The series “Urban Codes” was created while walking around Chicago at night over several months. Here Hubert Blanz focuses on light, one of the most significant elements of the city. Each individual photo combines many illuminated skyscraper office buildings, resulting in dazzling, grid-like light structures where every building still has its own radiance that seems to be deciphered by a kind of light code.

 

Hubert Blanz is the science fiction author of Austrian photography. [...] The lattice structure of steel-frame buildings, the window dividers – his tireless eye collects the structural modules of the city, the grids that lie above it, the Urban Codes that are sent out from the illuminated office spaces at night. (Excerpt from Ruth Horak’s text “Urban Codes”)

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Galerie Reinthaler