LUKAS MARXT

Lukas Marxt, Reign of Silence, 2013, 07:20 min (Exzerpt)

1983 geboren in Schladming, Österreich. Lebt und arbeitet in Köln, Deutschland und Graz, Österreich. Studium der Audiovisuellen Gestaltung an der Kunstuniversität Linz in Österreich (2004-2009), Meisterschülerstudium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig (2009-2010) und Postgraduiertenstudium an der Kunsthochschule für Medien in Köln, Deutschland (2009-2012). Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen, u.a. in Österreich, Deutschland, Belgien, den Niederlanden, Mexiko und Schweden. Teilnahme an nationalen sowie internationalen Filmfesttivals, u.a. Diagonale 2013 und 2015. Stipendien und Preise, wie der Medienkunstpreis Horb und der Diagonale Preis für Innovativen Film.

Die konzeptuellen Filmarbeiten von Lukas Marxt werden der Landart und Performancekunst zugeschrieben und bedienen sich der Strategie und Ästhetik des Dokumentarischen. Auffallend sind oft minutenlange Kameraeinstellungen und die beim Filmen mitgeschnittene natürliche Geräuschkulisse. Lukas Markt zieht es bevorzugt an isolierte Orte und Landschaften wie Ölbohrinseln, Vulkansteinwüsten oder arktische Küstengebiete.

 

Born 1983 in Schladming, Austria. Currently lives and works in Cologne, Germany and Graz, Austria. Studies at the University of Arts and Industrial Design in Linz, Austria (2004-2009), at the Academy of Visual Arts Leipzig, Germany (2009-2010) and at the Academy of Media Arts Cologne, Germany (2009- 2012). Numerous solo and group shows in Austria, Germany, Belgium, The Netherlands, Mexico and Sweden, amongst others. Participation at film festivals e.g. at Diagonale Graz in 2013 and 2015. Grants and awards like the Medienkunstpreis Horb, Germany and the Diagonale Prize for Innovative Cinema, Austria.

The conceptual film works of Lukas Marxt can be related to both landscape and performance art and use the strategy and aesthetics of documentation films. Often noticeable are minute-long camera settings and the background noises made during filming. Lukas Marxt favors isolated locations and topographies, such as drilling rigs, fields of volcanic rock and arctic coastal bands.

 

 

Grants and Awards

2018

Nominiert für die Kurzfilm-Kategorie der Berlinale (D)

2017

Projektförderung Stiftung Kunstfonds (D)
Nominierung deutscher Kurzfilmpreis (D)

2016

START-Stipendium für Video- und Medienkunst, BKA, Wien (A)
Kunstpreis der Energie AG Linz (A)
2014

Medienkunstpreis Horb (D)

Forum Stipendium, Linz (A)

Diagonale-Preis, Bester innovativer Film (A)

LENTOS Kunstpreis, Linz (A)

Auslandsstipendium für Film, Graz (A)

Arbeitsstipendium Stiftung Kunstfonds (D)

The TFHMF Award, Stockholm (SE)

Lobende Erwähnung, Diagonale Graz (A)

Lobende Erwähnung Nachwuchsförderpreis, Edith-Russ-Haus, Oldenburg (D)
2013

Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für junge Künstlerinnen und Künstler (D); Marler Videokunst-Preis (D)

Spiridon Neven Dumont Preis (D)

 

Solo Shows

2018

Torrance Art Museum, Los Angeles (US)

2017

8 Quadrat, Köln, (D)
IMPERIAL VALLEY (cultivated run-off), Galerie Reinthaler, Wien (A)
Lukas Marxt & Vanja Smiljanic, Galerie Stephanie Jaax, Brüssel (BE)
2016 

OK Offenes Kulturhaus, Linz (A)
Das Weisse Haus, Wien (A)
Circular Inscription, 8 Quadrat, Köln (D)
It seems to be loneliness but it is not, Pinacoteca, Wien (A)
2015

Current Control, Galerie Reinthaler, Wien (A)
Pinacoteca 22, Wien (A)
2014

Lukas Marxt & Marcel Odenbach, Galerie Stephanie Jaax, Brüssel (BE)
Captive Horizon, Schmidt & Handrup, Köln (D)
Current Interception, Ortloff, Leipzig (D)
Oscillated Horizon, Bruch & Dallas, Köln (D)
2013

Directed Oscillation, Walzwerk Null, Düsseldorf (D)
Ich habe Spaghetti gekocht, ich weiß nicht, wer ich bin. Ich habe ein Problem mit Mais. Das kann  an   der Dosis liegen. Ich nehme wieder ab. Ich habe schon mein ganzes Leben ein Problem mit Mais. Ich esse ihn gekocht mit Majonäse und mit Salat, Studio Dumont, Köln (D)

 

Group Shows

2018

Force of Nature, Steve Turner Gallery, Los Angeles (US)

2017

ALMLA, The Artist Loft Museum, Los Angeles (US)
House Turtle, Ungers Archiv für Architekturwissenschaft, Köln (D)
On Photography, Stiftung imai, Düsseldorf (D)
Ottignies-Louvain-la-Neuve Biennial, Brüssel (BE)
2016

Energie AG, Linz (A)

Wasserfest, Klingental, Basel (CH)

A Thousand Horsepower, Barcelona (E)
2015

Landscape in Motion, Kunsthaus Graz (A)
Terra Incognita, K.I.T., Düsseldorf (D)
The Geologic Imagination, Sonic Acts Festival, Amsterdam (NL)
An Earthquake at the Racetracks, Museo de la Ciudad Guerrero (MEX)
2014

Nachwuchsförderpreis für Medienkunst, Edith-Russ-Haus, Oldenburg (D)
Kunstpreis des Vereins Freunde des Lentos, Lentos, Linz (A)
Restaurering av inre rum, Stockholm (SE)

Unbroken Cold Chain, Galerie Reinthaler, Wien (A)
new talents – biennale cologne 2014, Köln (D)
2013

Medienkunstpreis, Horb (D)
Marler Medienkunst-Preise, Glaskasten Marl (D)
Landschaft, Ausstellungshalle, Frankfurt, DEPLAY, Galerie Ampersand, Köln (D)
Vkunst, Frankfurt (D)
21. Bundeswettbewerb „KunststudentInnen stellen aus“, Bundeskunsthalle Bonn (D)
Perspektiven einer Sammlung, Kunsthaus Graz (A)                               
My Eyes Hurt, ArtCologne, Köln (D)
2012

Contemporary Art Ruhr, Essen (D)
SUBTEX Screening, Bergamo (IT)
Industriada, Katowize (PL)
2011

Lindenow, Leipzig (D)
Rundgang, KHM Köln (D)
People tell me I am white and I believe them, Köln (D)
In Between Austria Contemporary, Gasometer, Triesen (LI)
2010

Lange Nacht der Kölner Museen, Köln (D)
Förderungspreis des Landes Steiermark für zeitgenössische bildende Kunst (A)
Beijing International Art Biennale (CN)
Kleine Dinge, Bundeskunsthalle Bonn (D)
In Between Austria Contemporary, Zentrum für Gegenwartskunst Podgorica (ME)
Kadir Has University Rezzan Has Museum, Istanbul (TR)
2009

Three completly disconnected works, Sala Bebe, Lissabon (PT)
In Between Austria Contemporary, Multifunctional Cultural Center, Nikosia (CY)
Kunstgalerie Split (HR)

 

Filmfestivals (Auswahl)
International Film Festival Rotterdam 2015, Diagonale Graz 2015, Stuttgarter Filmwinter 2015, Indie Lisboa 2014, Fullframe Mumok Vienna 2014, Bradford International Film Festival 2014, Diagonale Graz 2013, Kasseler Dokfest 2013

 

Lukas Marxt. IMPERIAL VALLEY (cultivated run-off), Galerie Reinthaler, 2017

LInstallation shot KIT/Düsseldorf, spring 2015: Lukas Marxt, Two Skies, 2013, 04:25 min, video

Lukas Marxt, Two Skies, 2013, 04:25 min (Exzerpt)

Installation shot KIT/Düsseldorf, spring 2015: Lukas Marxt, Captive Horizon, 2015, 14:38 min, video

We are on summer break!

Gallery visits possible on request.

 

Upcoming show:

GERLINDE MIESENBÖCK Capita

19.09. - 03.11.2018

 

 

 

Gumpendorfer Straße 53

A-1060 Wien / Austria

T: +43 699 10681871
office[a]agnesreinthaler.com



Galerie Reinthaler

Di - Fr / Tue - Fr 14.00 - 18.00
Sa / Sat 12.00 - 15.00
sowie auf Anfrage / and on request

 


Vitrine - Galerie Reinthaler
24/7

 

Handelsgerichtstandort: Wien
UID: ATU66256008
FN 357375b

EU-DSGVO / EU-GDPR

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Galerie Reinthaler